Mietbürgschaft kündigenn Dem Mieter hat solange keinen Anspruch auf Rückzahlung der Mietkaution,  bis feststeht, dass der Vermieter keine berechtigten Forderungen aus dem beendeten Mietverhältnis mehr hat. Danach ist dem Vermieter eine angemessene Frist zur Rückzahlung zuzubilligen. Die Fristdauer hängt von den jeweiligen Umständen des Einzelfalls ab. In der Regel gehen die Gerichte von einer Frist von sechs Monaten nach Beendigung des Mietverhältnisses aus. Diese Grundsätze gelten auch dann, wenn der Mieter die Sicherheit in Form einer Mietbürgschaft geleistet hat. In einem solchen Fall steht dem Mieter gegenüber dem Vermieter ein Anspruch auf Herausgabe der Bürgschaftsurkunde zu, wenn der Vermieter seine Ansprüche innerhalb einer angemessen Frist geltend gemacht hat. Urteil des LG Saarbrücken Ein Bürge ist  zur Kündigung berechtigt, wenn ein Grund hierfür besteht, also wenn sich z.B. die Vermögensverhältnisse des Mieters erheblich verschlechtern (§ 775 BGB). Es wird aber die jederzeitige Kündigungsmöglichkeit des Bürgen dahingehend eingeschränkt, dass die Kündigung erst zu einem Zeitpunkt wirksam wird, zu dem der Vermieter das Mietverhältnis ordentlich kündigen kann (OLG Düsseldorf). Wenn die Bank eine Mietbürgschaft übernimmt, muss der Mieter keine Kaution mehr bei seinem Vermieter hinterlegen. Die Mietbürgschaft Der Bürge haftet als weiterer Schuldner für Forderungen aus dem Mietverhältnis zwischen dem Mieter und dem Vermieter. Beispiel: Eltern bürgen für ihr Kind. Grundsätzlich ist die Bürgschaft vom Bestand der Hauptschuld (Mietverhältnis) abhängig. Endet das Mietverhältnis, für das die Bürgschaft gestellt wurde, endet frühestens auch die Haftung aus der Mietbürgschaft. Dem Bürgen stehen die gleichen Einwendungen gegen den Anspruch des Vermieters zu, die der Mieter, der so genannte Hauptschuldner, auch geltend machen könnte, insbesondere kann er einwenden, dass die Miete, nicht mehr oder nicht mehr in dieser Höhe besteht, wenn Anlass dafür gegeben ist. Außerdem kann der Bürge vom Vermieter verlangen, dass dieser sich zunächst an den Mieter wegen der Bezahlung wendet und dort, auch mit gerichtlichen Mitteln und Zwangsvollstreckungsmaßnahmen seine Forderung beizutreiben sucht, (Einrede der Vorausklage). Ein Bürgschaftsvertrag bedarf der Schriftform. Die mit einer Bürgschaft verbundenen Pflichten regelt das Bürgerliche Gesetzbuch (§ 765 ff). Im Falle einer Mietbürgschaft muss der Bürge für die Verpflichtungen des Mieters einspringen, wenn jener diesen nicht nachkommt, also beispielsweise seine Miete nicht zahlt. Wer eine Bürgschaft übernimmt, geht insbesondere bei einer so genannten selbstschuldnerischen Bürgschaft ein gewisses Risiko ein. Bei dieser kann sich der Vermieter sofort an dem Bürgen halten, wenn der Mieter nicht zahlt. Bei einer Ausfallbürgschaft hingegen muss der Bürge erst zahlen, wenn eine Zwangsvollstreckung gegen den Schuldner (Mieter) keinen Erfolg hatte. Die Haftung des Bürgen ist auf drei Monatskaltmieten beschränkt. Die Höhe der Mietbürgschaft darf also nur 3 Monatsmieten betragen. Die Kündigung des Bürgen kann frühestens zu dem Zeitpunkt wirksam werden, zu dem der Vermieter nach dem Zugang der Kündigungserklärung des Bürgen und unter Berücksichtigung einer angemessenen Überlegungsfrist für den Vermieter den Mietvertrag frühestens ordentlich kündigen könnte. Besteht für den Vermieter also eine Kündigungsfrist von 3 Monaten für diesen Mietvertrag, für die Kündigungsfrist der Mietbürgschaft auch 3 Monate betragen.
Mietminderung Abfluss verstopft Abnahmeprotokoll Mietwohnung Wasser in Nebenkostenabrechnung Mietminderung bei Ameisen Nebenkosten Aufzugskosten Abmahnung Mietzahlung Abrechnungsfrist Nebenkosten Abnutzung gewöhnlicher Gebrauch Mieter Recht auf Antenne Abstandzahlung an Vormieter Auszug vor Mietende Lebensgefährte in Mietvertrag Mietminderung Badewanne Mietminderung duschen Mietminderung Balkon Definition besenrein Besichtigungsrecht Vermieter Besuchsrecht Mieter Betriebskosten Miete Bleigehalt im Wasser Nebenkosten Dachrinne Dübellöcher Mietwohnung Einbauküche Reparaturen Kündigung Eigenbedarf Gründe Mietminderung undichte Fenster Mietminderung Feuchtigkeit Maklerkosten und Provision Mietwohnung Modernisierung Nebenkosten Müllgebühren Nachmieterklausel im Mietvertrag Mietvertrag Hausordnung Parkettboden Schadensersatz Mietvertrag Parkplatz Renovierungsklauseln Rückgabe Wohnung Kosten Ungezieferbekämpfung Schönheitsreparaturen Klauseln Schneefegen Hausordnung Kündigung Staffelmietvertrag Stromkosten Vermieter Mietminderung Toilette Nebenkosten Gartenpflege Kündigung Mietvertrag Garage Mietminderung Graffiti Erhöhung Grundsteuer rückwirkend grillen auf dem Balkon Schönheitsreparturen Gewerberaum Hausmeisterkosten im Mietvertrag Hundehaltung im Mietvertrag Katzenhaltung im Mietvertrag Mietminderung Heizung wie viele Haustüschlüssel Instandhaltung durch Vermieter Rückzahlung Mietkaution Kleinreparaturklausel im Mietvertrag Ruhestörung durch Kinderlärm Kündigungsverzicht im Mietvertrag Laminat Zustimmung durch Vermieter Mietminderung wegen Hundegebell Lärmbelästigung durch Nachbarn Kündigung WG Wohnung Mängel Wohnung beweisen Minderung Miete Definition Warmmiete und Kaltmiete Mieterhöhung Vergleichswohnung Mietvertrag Schriftform Mietzahlung im Mietvertrag Mieterhöhung Mietspiegel Verschleiß Teppichboden Mietvertrag Treppenhausreinigung Mietminderung wegen Terrasse Erlaubnis zur Untervermietung Rücktritt vom Mietvertrag Erhöhung der Vorauszahlungen Nebenkosten nach Wohnfläche Kündigung gemeinsamer Mietvertrag Rückzahlung Nebenkosten Mietminderung Fogging Anspruch Wasserzähler Kündigung Zeitmietvertrag Nebenkostenabrechnung Programm Ablesetermin Heizung Mieter fristlose Kündigung Mietvertrag Raucherwohnung Schadensersatz Raumtemperatur Mietwohnung Mietminderung wegen Schimmel Wohnfläche im Mietvertrag Mietbürgschaft Kündigung Betriebskosten Miete zu mobile Webseite wechseln Startseite Impressum Kontakt Mietrecht Hauptseite Recht und Gesetz Button amk logo
Mietrecht von A bis Z
Sonderangebot Miete
Der Sonderpreis gilt für alle Bestellungen bis
nur 12,30 €  statt 19,90 €
          > Vorschau Ratgeber!
zum Bestellformular
§alle vollständigen Urteile  mit AKZ im Ratgeber §
Nebenkostenabrechnung prüfen! Kaution zurückzahlen Mietminderungsschreiben Meldung Feuchtigkeit weitere Formulare
Musterschreiben und Formulare
Nebenkostenabrechnung erstellen online
heutiger Tag
Ratgeber Mietrecht Nebenkostenabrechnung erstellen online
2017
Mietbürgschaft Kündigung