Wenn der Haus- oder Wohnungsschlüssel verloren

wurde.

Wird dem Mieter der Haustürschlüssel gestohlen, ohne dass er seine

Sorgfaltspflichten verletzt hat, dann ist er dem Vermieter gegenüber nicht

schadensersatzpflichtig. Er muss die Kosten für einen Ersatzschlüssel nicht

ersetzen.

Verliert der Mieter seinen Schlüssel schuldhaft, ist er verpflichtet, den Verlust dem Vermieter unverzüglich zu melden. Er muss dann für den Einbau eines neuen Schlosses aufkommen. Aber nur, wenn der Vermieter tatsächlich das Schloss austauschen lässt. Nur, wenn ein Schlüssel missbraucht werden kann, weil ein Namensschild oder ähnlich Erkenntliches daran ist, kann der Vermieter Schadensersatz verlangen, wenn Kosten für eine neues Schloss hat. Wenn ein Hausschlüssel gestohlen wurde, obwohl der Mieter mit dem Schlüssel sorgfältig umgegangen ist, kann der Vermieter keinen Schadensersatz für ein neues Schloss verlangen. Schlüsselrückhabe bei Auszug Kann ein Mieter beim Auszug seine Hausschlüssel nicht vollzählig zurückgeben, weil er einen davon verloren hat, muss er dem Vermieter dann ein komplett neues Schloss mit Schlüsseln bezahlen.

Auch für Notfälle ist der Vermieter nicht berechtigt,

einen Schlüssel für die Mietwohnung zurückzubehalten.

wenn der Schlüssel abbricht

Bricht dem Mieter ein Schlüssel ab, kommt es darauf an, ob der Mieter sorgfälig mit dem Schlüssel umgegangen ist. Normalerweise bricht ein Schlüssel wegen Abnutzung und Materialermüdung ab, die der Mieter nicht zu vertreten hat. Deswegen muss der Vermieter auch für die Kosten der neuen Hausschlüssel aufkommen.

Wie viele Hausschlüssel darf der Mieter haben?

Der Mieter hat Anspruch auf einen zweiten Hausschlüssel. Das gilt auch dann, wenn das im Mietvertrag nicht vereinbart ist. Wie viele Hausschlüssel dem Mieter zustehen, hängt davon ab, wie viele benötigt werden. Bei Mietwohnungen hängt die Schlüsselanzahl grundsätzlich von der Anzahl der Bewohner ab. Auch Kinder haben ein Recht auf einen eigenen Hausschlüssel. Einem Alleinstehenden stehen regelmäßig jeweils mindestens zwei Haus- und zwei Wohnungsschlüssel zu. Für jeden Mitmieter sind zusätzlich mindestens je ein Haus- und ein Wohnungsschlüssel zu übergeben. Hat der Mieter einen höheren Bedarf an Schlüsseln, etwa weil er ihn für den Briefträger, den Pflegedienst oder für Angehörige benötigt, kann er zusätzliche Schlüssel verlangen. Schließanlage Eine Klausel im Mietvertrag, dass der Vermieter berechtigt ist, die Schließanlage des Hauses auf Kosten des Mieters auszutauschen, wenn dieser einen Hausschlüssel verloren hat, ist unwirksam. Der Vermieter kann keine neue Schließanlage auf Kosten des Mieters einbauen, wenn der Mieter die Schlüssel so verloren hat, dass man davon ausgehen kann, dass kein Schaden entstehen kann, weil die Schlüssel womöglich in falsche Hände geraten sind und dadurch dann Schaden entstehen kann. Nur, wenn eine missbräuchliche Verwendung der Hausschlüssel befürchtet werden muss, etwa weil er zusammen mit Papieren verschwunden ist, muss der Mieter eine neue Schließanlage zahlen.

Schadensersatz bei Verlust eines zu einer Schließanlage

gehörenden Schlüssels – BGH

Hat ein Mehrfamilienhaus eine Schließanlage und ein Mieter kann nach seinem Auszug nicht alle Schlüssel zurückgeben, weil ein Schlüssel nicht auffindbar ist, kann der Vermieter die Kosten für eine neue Schließanlage verlangen. Dass aber nur, wenn die Schließanlage wirklich ausgetauscht werden muss, weil Missbrauch durch einen Schlüssel vermutet werden muss.
Der Mieter muss bei Auszug alle Schlüssel an den Vermieter oder den Verwalter zurückgeben. Es reicht nicht aus, wenn er sie einfach beim Nachbarn im Haus abgibt. Es reicht aber aus, wenn dem Rechtsanwalt des Vermieters der Schlüssel übergeben wird.
Wie viele Hausschlüssef für Mieter
Abnahmeprotokoll Abrechnungsfrist Nebenkosten Abnutzung gewöhnlicher Gebrauch Auszug vor Mietende Abstandszahlung Küche Ablesetermin Heizung Besichtigungsrecht Vermieter Besuchsrecht Mieter Betriebskosten Bleigehalt im Wasser duschen nachts Definition besenrein Dübellöcher entfernen Definition Warmmiete Erhöhung der Vorauszahlungen Erhöhung Grundsteuer Erlaubnis Untervermietung Feuchtigkeit Wohnung fristlose Kündigung grillen auf dem Balkon Gewerberaum Renovierung gemeinsamer Mietvertrag Hausmeisterkosten Instandhaltung Vermieter Kündigung Eigenbedarf Katzenhaltung Mietvertrag Kündigung Zeitmietvertrag Kündigung Staffelmietvertrag Kündigungsverzicht Mietvertrag Laminatboden Zustimmung Lebenspartner im Mietvertrag Lärmbelästigung Nachbarn Mängel Mietwohnung Mietzahlung Abbuchung Mietminderung Schimmel Mietminderung Badewanne Mietminderung Balkon Mietminderung Heizung Mietminderung Wohnung Mietminderung Graffiti Mietbürgschaft Maklerkosten Modernisierung Wohnung Müllgebühren Mietminderung Toilette Mietminderung Hundegebell Mieterhöhung Vergleichswohnungen Mietminderung wegen Terrasse Mietvertrag Hausordnung Mietvertrag Parkplatz Mietminderung Fogging Nebenkosten Wohnfläche Nebenkostenabrechnung Nebenkosten Dachrinne Nachmieterklausel Nebenkosten Gartenpflege Parkettboden Schadensersatz Recht auf Antenne Ruhestörung durch Kinderlärm Reparatur Einbauküche Rückzahlung Nebenkosten Renovierungsklauseln Rückzahlung Mietkaution Schneefegen Hausordnung Schadensersatz Raucher Stromkosten Vermieter Treppenhausreinigung undichte Fenster Ungezieferbekämpfung Verschleiß Teppichboden Wohnfläche im Mietvertrag wie viele Haustürschlüssel
Hintergrund oben Rechtsanwalt
19,90 11,40 €
NEU
USB Stick kostenlos
Punkt online verfügbar
Online verfügbar
Punkt erhältlich
erhältlich
als Download auf CD auf USB Stick
Bewertung amk
zum Sonderpreis
noch bis:
Ratgeber Mietrecht

Wenn der Haus- oder

Wohnungsschlüssel verloren wurde.

Wird dem Mieter der Haustürschlüssel gestohlen,

ohne dass er seine Sorgfaltspflichten verletzt hat,

dann ist er dem Vermieter gegenüber nicht

schadensersatzpflichtig. Er muss die Kosten für

einen Ersatzschlüssel nicht ersetzen.

Verliert der Mieter seinen Schlüssel schuldhaft, ist er verpflichtet, den Verlust dem Vermieter unverzüglich zu melden. Er muss dann für den Einbau eines neuen Schlosses aufkommen. Aber nur, wenn der Vermieter tatsächlich das Schloss austauschen lässt. Nur, wenn ein Schlüssel missbraucht werden kann, weil ein Namensschild oder ähnlich Erkenntliches daran ist, kann der Vermieter Schadensersatz verlangen, wenn Kosten für eine neues Schloss hat. Wenn ein Hausschlüssel gestohlen wurde, obwohl der Mieter mit dem Schlüssel sorgfältig umgegangen ist, kann der Vermieter keinen Schadensersatz für ein neues Schloss verlangen. Schlüsselrückhabe bei Auszug Kann ein Mieter beim Auszug seine Hausschlüssel nicht vollzählig zurückgeben, weil er einen davon verloren hat, muss er dem Vermieter dann ein komplett neues Schloss mit Schlüsseln bezahlen.

Auch für Notfälle ist der Vermieter

nicht berechtigt, einen Schlüssel für

die Mietwohnung zurückzubehalten.

wenn der Schlüssel abbricht

Bricht dem Mieter ein Schlüssel ab, kommt es darauf an, ob der Mieter sorgfälig mit dem Schlüssel umgegangen ist. Normalerweise bricht ein Schlüssel wegen Abnutzung und Materialermüdung ab, die der Mieter nicht zu vertreten hat. Deswegen muss der Vermieter auch für die Kosten der neuen Hausschlüssel aufkommen.

Wie viele Hausschlüssel darf der

Mieter haben?

Der Mieter hat Anspruch auf einen zweiten Hausschlüssel. Das gilt auch dann, wenn das im Mietvertrag nicht vereinbart ist. Wie viele Hausschlüssel dem Mieter zustehen, hängt davon ab, wie viele benötigt werden. Bei Mietwohnungen hängt die Schlüsselanzahl grundsätzlich von der Anzahl der Bewohner ab. Auch Kinder haben ein Recht auf einen eigenen Hausschlüssel. Einem Alleinstehenden stehen regelmäßig jeweils mindestens zwei Haus- und zwei Wohnungsschlüssel zu. Für jeden Mitmieter sind zusätzlich mindestens je ein Haus- und ein Wohnungsschlüssel zu übergeben. Hat der Mieter einen höheren Bedarf an Schlüsseln, etwa weil er ihn für den Briefträger, den Pflegedienst oder für Angehörige benötigt, kann er zusätzliche Schlüssel verlangen. Schließanlage Eine Klausel im Mietvertrag, dass der Vermieter berechtigt ist, die Schließanlage des Hauses auf Kosten des Mieters auszutauschen, wenn dieser einen Hausschlüssel verloren hat, ist unwirksam. Der Vermieter kann keine neue Schließanlage auf Kosten des Mieters einbauen, wenn der Mieter die Schlüssel so verloren hat, dass man davon ausgehen kann, dass kein Schaden entstehen kann, weil die Schlüssel womöglich in falsche Hände geraten sind und dadurch dann Schaden entstehen kann. Nur, wenn eine missbräuchliche Verwendung der Hausschlüssel befürchtet werden muss, etwa weil er zusammen mit Papieren verschwunden ist, muss der Mieter eine neue Schließanlage zahlen.

Schadensersatz bei Verlust eines zu einer

Schließanlage gehörenden Schlüssels – BGH

Hat ein Mehrfamilienhaus eine Schließanlage und ein Mieter kann nach seinem Auszug nicht alle Schlüssel zurückgeben, weil ein Schlüssel nicht auffindbar ist, kann der Vermieter die Kosten für eine neue Schließanlage verlangen. Dass aber nur, wenn die Schließanlage wirklich ausgetauscht werden muss, weil Missbrauch durch einen Schlüssel vermutet werden muss.
Der Mieter muss bei Auszug alle Schlüssel an den Vermieter oder den Verwalter zurückgeben. Es reicht nicht aus, wenn er sie einfach beim Nachbarn im Haus abgibt. Es reicht aber aus, wenn dem Rechtsanwalt des Vermieters der Schlüssel übergeben wird.
Wie viele Hausschlüssef für Mieter Bild rechtsanwalt Kanzlei
Wann die Kündigung abschicken?
19,90 11,40 €
NEU
USB Stick kostenlos
Punkt online verfügbar
Online verfügbar
Punkt erhältlich
erhältlich
als Download auf CD auf USB Stick
zum Sonderpreis
noch bis:
Ratgeber Mietrecht
Mietrecht von A bis Z